Auf zum BMC-Kongress 2017! Mit #bmck17 dabei sein.

Berlin. Am 24. Jan 2017 fällt der Startschuss für den Jahreskongress 2017 des Bundesverbands Managed Care e.V. (BMC). An zwei vollen Tagen nimmt der Verband das Thema „Versorgung gestalten“ genau unter die Lupe. Der BMC-Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr. Volker Amelung, erläutert: „Der BMC blickt bei diesem Kongress auf nunmehr 20 erfolgreiche Verbandsjahre zurück. Diesen Anlass werden wir nutzen, um über deutsche und internationale Managed Care-Ansätze, Meilensteine und Schwierigkeiten der Integrierten Versorgung sowie Gesundheitsinnovationen und Fortschritte bei dem Einsatz von eHealth-Lösungen zu diskutieren.“

Der Frage, wie sich gute Versorgung gemeinsam gestalten lässt, geht Bundesminister Hermann Gröhe im Eröffnungsplenum nach. Arzt und Comedian Dr. Eckart von Hirschhausen verrät den Teilnehmern, welchen Einfluss positive Psychologie auf Motivation, Kommunikation und Gesundheit hat. Nach Einblicken in drei internationale Best Practice-Beispiele und einer Diskussionsrunde am Nachmittag des heutigen Tages, u. a. mit Thomas Ballast, stellv. Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse, und Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, findet der erste Kongresstag mit einer Reflektion des Tages seinen Ausklang. In dem Zusammenhang wird auch erstmalig der anlässlich des BMC-Jubiläums gedrehte Kurzfilm öffentlich gezeigt.

Seinen interaktiven Ansatz verfolgt der BMC in diesem Jahr erstmalig mit dem Format der Posterrundgänge, bei denen die Teilnehmer in geführten Rundgängen spannende Kurzvorstellungen verfolgen und sich jeweils im Anschluss dazu austauschen. Auch die Nachwuchsförderung kommt bei diesem Kongress nicht zu kurz – wie bereits im letzten Jahr gibt der BMC ausgewählten Nachwuchskräften aus dem Gesundheitsbereich mit dem Nachwuchssymposium die Gelegenheit, Zukunftsszenarien für das deutsche Gesundheitswesen – insbesondere unter dem Blickwinkel der Digitalisierung – zu diskutieren und dabei sowohl ihre Expertise als auch Netzwerke weiter auszubauen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.